downloadpagenav-gridpagenav-nextpagenav-prevsearchsharesocial-facebooksocial-googlesocial-instagramsocial-linkedinsocial-periscopesocial-pinterestsocial-twittersocial-youtube

Antonio Citterio präsentiert Italia

PROFESSIONALISM IN THE KITCHEN (Professionalität in der Küche).
ANTONIO CITTERIO TALKS ABOUT THE CONCEPT AND DEVELOPMENT OF ITALIA

Deine Zusammenarbeit mit Arclinea beginnt 1986. Erzähl uns etwas über den Kontext der damaligen Zeit, über die gesellschaftlichen Aspekte und den Markt, und wie das Konzept der Küche Italia entstanden ist.​
Die Zielsetzung mit Arclinea war von Anfang an klar, nämlich den Innovationsprozess fortzusetzen, der seit jeher Teil der DNA des Unternehmens ist. Mitte der 80er-Jahre hatte die „moderne Küche“, zu deren Verbreitung auch Arclinea selbst beigetragen hat, offensichtlich einen Reifepunkt erreicht. Man konnte erste Anzeichen einer neuen Esskultur wahrnehmen, die über die elitären Grenzen der 3-Michelin-Sterne hinaus anschließend zu einer echten Glamour-Kultur der breiten Masse werden sollte; und dies eben genau ausgehend von der italienischen Küche, der es gelungen war, ihre gastronomische Tradition und Überlegenheit auf allen Ebenen zu bewahren. Wahrscheinlich handelte es sich dabei eher um eine Intuition als um ein klares Bewusstsein, doch die Inspiration kam tatsächlich aus diesem Bereich, aus der Welt der professionellen Küche. Und so entstand Italia, begleitet von einem noch heute aktuellen Claim: „Professionalität in der Küche.“

Welches sind die allgemeinen Projektmerkmale?
Professionelle Küchen unterscheiden sich durch die Funktionalität und die Effizienz, die sie bieten können. Daher auch die Entscheidung für das Material Edelstahl – unveränderlich, rein, wasserbeständig und feuerfest – und seine technisch präzise Verarbeitung, als Garantie für eine optimale funktionelle Leistungsfähigkeit. Nach demselben Prinzip haben wir auch den operativen Aspekten sehr viel Aufmerksamkeit gewidmet, mit tieferen Arbeitsplatten, die rationell gestaltet und für die Zubereitung und das Kochen organisiert sind, und einem doppelten Spülbecken, für Nahrungsmittel und Geschirr. Alle Projektentscheidungen entstanden aus dem Hauptziel, die richtigen Arbeitshilfsmittel zur Verfügung zu stellen, um beim Ergebnis die höchstmögliche Qualität zu erreichen. Es ist daher auch kein Zufall, dass diese Eigenschaften – die später auf die gesamte Kollektion ausgedehnt wurden – der Grund dafür waren, dass sich verschiedene Kochschulen für die Einrichtungen von Arclinea entschieden haben.

Alle Projektentscheidungen entstanden aus dem Hauptziel, die richtigen Arbeitshilfsmittel zur Verfügung zu stellen, um beim Ergebnis die höchstmögliche Qualität zu erreichen.

Die Bedeutung des Projekts Italia steht also im engen Zusammenhang mit seinen technischen und funktionellen Eigenschaften, den Leistungsmerkmalen, die es zu bieten hat?
Ich bin davon überzeugt, dass die Welt der professionellen Küche, die uns inspiriert hat, auch einen idealen ästhetischen Maßstab darstellt, den wir anstreben sollten, um „unantastbaren“ Wünschen und Erwartungen gerecht zu werden. Wie zum Beispiel die Freude daran, die typischen Gesten eines Küchenchefs zu interpretieren, während er seine Arbeitshilfsmittel von oben nimmt, aus den Ausstattungen der Insel-Abzugshauben, oder während er Teller und Töpfe auf den großen Kochfeldern nach Belieben verschiebt, in einem Arbeitsumfeld, in dem sich alles in Sichtweite befindet.

 

Die Erfordernisse des professionellen Sektors unterscheiden sich von den häuslichen Anforderungen sowohl im Hinblick auf die Funktionen als auch auf die Abmessungen. Wie hast du diesen Aspekt berücksichtigt?
Natürlich war es unsere Aufgabe, diese Aspekte auf einen kleineren, an die häusliche Dimension angepassten Maßstab zu übertragen. Dazu kam die Notwendigkeit, eine Feinarbeit an den formellen Details vorzunehmen. Zum Beispiel bei den Griffen, die sich an den professionellen Modellen orientieren, aber aus konstruktiver Sicht neu gestaltet wurden, um den für eine Küche der gehobenen Klasse typischen Qualitätsstandard zu erreichen: noch heute ist für ihre Fertigung ein großer Anteil an Handarbeit erforderlich.

Sicherlich waren die Erfahrungen, die wir mit dem Projekt Italia gemacht haben, in Kombination mit einer tief reichenden Analyse der technischen und funktionellen Aspekte des professionellen Sektors, für die Entwicklung der gesamten Kollektion grundlegend.

Heute setzt sich die Arclinea-Kollektion aus verschiedenen Modellen zusammen, die von themenübergreifenden Ausstattungen und Systemen flankiert werden. Welche Rolle spielt Italia deiner Meinung nach in diesem extrem komplexen und umfassenden Szenario?
Sicherlich waren die Erfahrungen, die wir mit dem Projekt Italia gemacht haben, in Kombination mit einer tief reichenden Analyse der technischen und funktionellen Aspekte des professionellen Sektors, für die Entwicklung der gesamten Kollektion grundlegend. Im Laufe der Zeit haben wir ein einziges, großes System entwickelt, das verschiedene Modelle umfasst, die mit komplementären ausgestatteten Lösungen flankiert werden können: von den Arbeitsplatten über hängende Abzugshauben und Innenausstattungen bis hin zu integrierten Tischen. All dies garantiert sicherlich eine große Projektfreiheit, immer jedoch unter Berücksichtigung der tatsächlichen Erfordernisse des Küchenambientes. Ich halte Italia für die echte „Urmutter“ der Kollektion; ich denke gerne an sie als ein zeitloses Modell, weil sie ein konkretes und deutliches Qualitätskonzept zum Ausdruck bringt, an dem nichts überflüssig erscheint.

 

Art direction: Juma
Aufnahme und Bearbeitung: Forte

 

 


Info-Anfrage

  • zur Erstellung von Nutzerprofilen

  • zur Mitteilung an Dritte zu Marketingzwecken

Durch Betätigen der Schaltfläche SENDEN bestätige ich die unter Punkt a) der Informationsmitteilung angegebene Zustimmung zur Verarbeitung meiner persönlichen Daten für die Zwecke des Dienstes und in der gleichen Informationsmitteilung genannten vorgesehenen Weise, einschließlich der Verarbeitung in EU-Mitgliedstaaten oder Nicht-EU-Ländern.

Top